Spiritualität und Business. Warum sich beides wunderbar ergänzt!

Spiritualitaet-Business-Meditation-Gebet-Energie-Body-Mind-Soul-Esoterik-meditieren-beten-spirituell-Inspiration-Job-Coaching-Energetik-Sinn-Leben

Ich mag das Wort “Spirit” ja sehr. Alleine das Wort führt mich gedanklich und seelisch schon in andere Sphären. Vermutlich rede und schreibe ich deswegen gerne über Spiritualität und Business. HIER liest Du die Definition von SPIRITUALITÄT

Für mich bedeutet der Begriff einfach gesagt, sich mit seinem Inneren, mit seinem Geist zu beschäftigen, denn der ist es – meiner Meinung nach – der uns lenkt. Spiritualität ist für mich nicht faktisch definier- oder erklärbar. Für mich geht es darum, sich mit dem “großen Ganzen da draußen”, mit einer anderen Art Wirklichkeit zu verbinden. Spiritualität ist höchstpersönlich, weshalb sie jeder vermutlich anders für sich selbst definiert.

Die Stimme in mir, die mit mir spricht, wenn ich etwas in mich hinein frage, die Stimme, die mir antwortet. Das bin ich, mein “Higher-Self”, mein Geist, meine Seele, meine Führung, mein Guide … es gibt viele verschiedene Ausdrücke dafür. Welcher ist Deiner?

Spiritualitaet-Business-Meditation-Gebet-Energie-Body-Mind-Soul-Esoterik-meditieren-beten-spirituell-Inspiration-Job-Coaching-Energetik-Sinn-Leben

Sich mental, geistig und seelisch fit halten zu wollen, ist nichts Neues, die Sehnsucht nach mehr innerem Frieden steigt angesichts der immer größer werdenden Hektik, Reizüberflutung, Informations-Tsunamis und Schreckensnachrichten teilweise stark. Ergo: wir zerreissen uns oft zwischen Ruhe suchen und immer mehr arbeiten. Dazwischen diktieren unsere Prioritäten unser Leben 🧠

Jeder, der meine Social Media Aktivitäten verfolgt, weiß, dass es in meinen Postings auf Facebook & Linkedin sowie in den Stories auf Instagram hauptsächlich um Business Inhalte geht. Ich arbeite viel und gerne. Ich bin eine Businessfrau, habe viele Kundinnen und Kunden, bin meine eigene Brand, die es gilt am funktionieren zu halten (und weiter auszubauen) und spreche gerne über Themen wie Selbstwert, Selbstvertrauen und Meditation, um andere zu inspirieren.

Ich bin eine jener Menschen, die Spiritualität und Business vereinbart. Für mich stellt es ein Muss dar, beides nicht abgesondert voneinander zu betrachten. Wir neigen ja dazu, Dinge gerne getrennt voneinander zu betrachten.

Wenn ich Kopfweh, also körperlichen Schmerz, habe, dann macht das auch mental etwas mit mir. Dann bin ich schlecht drauf, will meine Ruhe, ziehe mich zurück. Wenn ich Sorgen habe, wie ich die Miete zahlen soll, wird mein Magen unruhig, habe Verdauungsprobleme oder bekomme andere körperliche Beschwerden. Ich bin keine Ärztin, sondern schreibe hier lediglich aus meiner eigenen Erfahrung und Beobachtung. Die eine Beschwerde bedingt oft die andere.

Für mich ist wichtig, alles ganzheitlicher zu betrachten, meinen mentalen Zustand so gut wie möglich zu stärken, um gut und stark durchs Leben zu schreiten und mein Business auszubauen. Innen gut, außen gut. Spirituelle Praktiken wie Meditation und Gebet helfen mir dabei.

Wie sich Spiritualität und Business wunderbar ergänzen können, verrate ich Dir jetzt.

Meditation

Ich liebe es zu meditieren. Vor 2,5 Jahren habe ich damit begonnen und bin von 0 auf 1000, indem ich 3 Monate lang 2x täglich für 15 Minuten meditiert habe. Das war ein Game Changer! Meine Sicht auf Vieles hat sich verändert, der Umgang mit Problemen zum Beispiel. Ich fühlte mich mehr verbunden mit allem, mit Tieren, mit der Natur generell. Während ich davor vor dem Regen geflüchtet bin, hab ich auf einmal die Regentropfen auf der Nase bewusst zu spüren begonnen.

Regelmässiges Meditieren hat mich ruhiger gemacht. Es geht NICHT darum, dass Du an nichts mehr denken sollst während der Meditation – ich schaffe das bis heute nicht – es geht darum loszulassen, Deine Gedanken kommen und gehen zu lassen, das was kommt, bewusst zu beobachten ohne Bewertungen, ohne Zwang. Du musst nichts machen, einfach sein. Der Fokus aufs Beobachten schärft Deinen Fokus im Allgemeinen.

I love it! ♥️ 🧘‍♀️

Gebet

Für mich gibt es keinen Gott im Außen, keinen Mann, der im Himmel sitzt und über mich richtet. Diesen strafenden Gott, an den glaube ich nicht. Das Höhere, an das ich glaube, ist zum großen Teil in mir. Ich glaube an universelle Energie.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass alles Energie ist. Würde ich meinen Schreibtisch durchs Mikroskop anschauen, würde ich sehen, dass er aus ich weiß nicht wie vielen Atomen besteht, die sich bewegen. Das ist reine Physik. Unser menschliches Gehirn produziert Strom, ja Strom, weil unsere Nervenzellen rund um die Uhr “feuern”. Eigentlich unglaublich oder?

Ich glaube an Energie und Frequenzen, die wir nutzen können, um besser zu performen. Ich glaube daran, dass unsere Gedanken, die übrigens messbar sind, unser Außen formen. Aber ich drifte ab…

Spiritualitaet-Business-Meditation-Gebet-Energie-Body-Mind-Soul-Esoterik-meditieren-beten-spirituell-Inspiration-Job-Coaching-Energetik-Sinn-Leben

Ich bete regelmässig, hauptsächlich, um mich zu bedanken. Für mein Leben, für die Fülle, ich bitte um Führung und Schutz, ich bedanke mich bei meinem Körper dafür, was er schon alles geschafft hat und noch schaffen wird, ich danke für vieles. Dadurch sende ich positive Energie an mich und damit auch nach außen, was wiederum Positives zu mir bringt, etwa in Form von den “richtigen” Menschen. Ich glaube also nicht an Gott als Person, sondern an natürliche Kräfte.

Bin ich deswegen täglich gut drauf? Nein. Bin ich andauern die Ruhe selbst und vernünftig? Nein. Habe ich nur noch positive Erfahrungen? Auch nein. Vieles hat sich aber immer mehr in diese Richtung verändert. Durch Awareness, Mindfulness und meine Art von Spirituality 🙂

Ich bin gespannt auf Deine Erfahrungen und freue mich über Deinen Input. Findest Du, Spiritualität und Business passen zusammen? (*・‿・)ノ⌒*:・゚✧

PSSSST 🤩HIER kannst Du in meine Podcastfolge reinhören, die ich in der Coronazeit aufgenommen habe. In dieser Epsiode geht es um Tipps rund ums Präsentieren und ich spreche auch über meine spirituellen Vorlieben  🎧

About the author

Leave a Reply